AKTUELLES

Der Kanton Fribourg ist bekannt für das Handwerk der Käsenproduktion. Kein anderer Käse in der Region hat eine crèmigere Konsistenz und einen angenehmeren Geschmack als der Vacherin.

 

Er ist ein wahrer Alleskönner, er kann nicht nur Herdöpfel und Brot umwickeln, sondern auch in einem Apfel mit Mandeln gebacken werden.

 

For the traditional cooks:  Als Grundzutat verleiht der Vacherin dem „Fondue Moitié-Moitié“ (Gruyère und Vacherin) den perfekten Geschmack. Vergiss wirklich nicht, viel Bio-Kirsch reinzuschmuggeln. 

VACHERIN FRIBOURGEOIS

Feiner, schwarz- und rotbeeriger Duft mit einem Hauch Eukalyptus, Tabak und Zedernholz. Das ist ein Traum, vielschichtig und ausdrucksvoll. Am Gaumen köstlich süsses Fruchtbündel, klar uns sehr schmackhaft. Ein warmer und vielschichtiger Wein. Was für ein Chameur, der 2015er ist schlicht ein Traum!

MONATSWEIN JANUAR

Am Freitag 13.9 um 20:30 Uhr spielen bei uns in Wipkingen vier Jungs aus dem Quartier. Smools nennen sie sich. Auf ihrer "A little more romance, godammit!"-Tour packen sie die Energie des Rock n Roll und die Attitüde des Punk in ein akustisches Äusseres und heizen bei uns so richtig ein.

MUSIK IM WIPKINGEN

Nachdem wir das Konzert in den Fluntern so genossen haben,  spielen die lieben Leute von AMAL eine Zugabe im Laden in Wipkingen! Wir freuen uns natürlich riesig und hoffen auf eine weiteres gelungenes Fest :-)

Mit der wunderbaren Musik aus dem Balkan bringt uns AMAL ein Wechselspiel der Stimmungen von Wehklagen bis zur wilden Ausgelassenheit. Ihr "lebendiges Gespräch" macht die Beine müde und reisst mit Tanzmusik von Russland bis Frankreich vom Hocker. Kommt am 19.10.18 um 20 Uhr vorbei und lasst mit uns das Tanzbein schwingen!

AMAL SPIELT IN WIPKINGEN

Es ist die Zeit, mit einem Glas anzustossen und dies vielleicht mit einem alkoholfreien Schaumwein.
 Ein unkomplizierter Bio-Schaumwein mit feinherben, fruchtsäurebetonten, tanninreichen und hocharomatischen Geschmack und erinnert an einen Prosecco.
 
Die indischen Teegärten, die Heimat des Demeters zertifizierten Darjeeling Grüntees bilden, sind Bio- und Fairtrade zertifiziert. Dabei steht das Wohlergehen der Teearbeiter und Pflückerinnen in besonderem Fokus.
 
Lasst euch von einer überraschend neuen Harmonie begeistern - in der Nase sowie am Gaumen.

TEASECCO

Wer hätte gedacht, dass Italianitá aus Graubünden kommt. Doch die besten Bio-Ravioli stammen ganz klar von La Pasteria in Landquart. Ihre Ricotta-Spinat Ravioli mit einem selbst gemachten Sugo sind einfach unschlagbar. Und wenn Du keine Zeit hast für das Saucenkochen, dann empfehlen wir Dir den Sugo alla Vodka von Don Antonio.

RICOTTA-SPINAT RAVIOLI: DER KLASSIKER

Nicht nur die Bäume, sondern auch die Früchtekörbe glänzen wieder orange. Die Manderindli, dem Samichlaus seine Lieblingsfrüchte, sind wieder da und lassen die herbstlichen Gefühle erst richtig aufleben. Für das Dessert im bunten Garten passen zum Beispiel Mandarinen-Schmandschnitten ausgezeichnet. Wem dies noch kein Begriff ist: Die schmecken so gut wie sie sich anhören. Ausprobieren und Jahreszeit zelebrieren!

FARBENFROH

Unser Knabber-Tipp für  2019: Herrlich locker-knusprige Kichererbsen-Chips von De Rit aus aromatischen Kichererbsen nach kontrolliertem biologischen Anbau. Mit 30% weniger gesättigten Fettsäuren als herkömmliche Kartoffelchips und verfeinert mit einer Prise Meersalz, aromatischem Rosmarin oder pikanter Paprika für puren Knabbergenuss.

DE RIT KICHERERBSENCHIPS

Kalte und dunkle Zeiten brechen wieder an. Die Lust, am Morgen die gemütliche Wohnung zu verlassen, schwindet mit jedem nebligen und nassen Morgen etwas mehr. Normal, aber bedauerlich. Um dem Winter in seiner Härte zu trotzen, sind wir natürlich gerne behilflich. Das Must-have, mit welchem sich wenigstens ein bisschen Gemütlichkeit von zu hause mitnehmen lässt, heisst Tranquillo. Tranquillo macht Takeaway-Becher aus Bambus, welche extra für heisse Getränke gemacht sind und nicht nur durch faire Produktion, sondern auch durch ihr Design auffallen. 

Mit Kaffee, Ingwertee oder heisser Schokolade auffüllen und der Tag wird wenigstens ein bisschen wärmer ;)

Wer mal eine Pause vom übermässigen Kaffeekonsum braucht, aber ohne das Koffein halt doch nicht weit kommt, dem sei geholfen. Die Farbe bleibt zwar die gleiche, denn das Materia Mate kommt im schwarzen Gewand daher und schmeckt doch merklich erfrischender als Kapselkaffee und ist ausserdem ein bisschen vielseitiger. Lässt sich bei Sonne oder Mond geniessen, pur oder verdünnt, mit Früchten oder mit Eis. Auf jeden Fall erleichtert es jedem Morgenmuffel ein wenig die ersten (oder letzten) Stunden des Tages. Prost!

DIE NEUE DUNKLE BRÜHE