AKTUELLES

MONATSWEIN APRIL

Umgeben von "La Jara", dem Kiesel am Flussbett des Piave wachsen die Reben des Prosecco Millésimato. Zarte Blüten und frische Zitrusfrüchte treffen in einem Schluck aufeinander und ergeben einen super exotischen Geschmack, der gut zu einem feinen Dessert passt.

für ALLERGIKER

Für einige von uns hat die Heuschnupfensaison schon begonnen. Statt Freude an grünenden Bäumen zu haben, kämpfen wir mit brennenden Augen und Niesen. Dagegen vorgehen kann man ganz unterschiedlich, aber unser Tipp ist Schwarzkümmelöl. Im Orient ist Schwarzkümmel schon lange als Gewürz- und Heilpflanze bekannt. Es enthält nicht nur viele ätherische Öle, Aminosäuren, Vitamine und Mineralstoffe, sondern auch noch ungesättigte Fettsäuren. Vor allem die Gamma-Linolsäure wirkt regulierend über das Imunsystem und kann allergische Überreaktionen oft ausgleichen.

 

1-2 Esslöffel reichen schon aus, am besten gleich am Morgen im Joghurt mit ein paar frischen Früchten.

RICOTTA-SPINAT RAVIOLI: DER KLASSIKER

Wer hätte gedacht, dass Italianitá aus Graubünden kommt. Doch die besten Bio-Ravioli stammen ganz klar von La Pasteria in Landquart. Ihre Ricotta-Spinat Ravioli mit einem selbst gemachten Sugo sind einfach unschlagbar. Und wenn Du keine Zeit hast für das Saucenkochen, dann empfehlen wir Dir den Sugo alla Vodka von Don Antonio.

MANUKA HONIG

Manuka Honig entsteht aus dem Blütennektar der Südseemyrte, die ausschließlich in den bergigen Regionen Neuseelands wächst. Schon die Maori wussten um die außergewöhnlichen Eigenschaften des Strauchs und nutzten Blätter, Rinde oder Wurzeln zur Behandlung von Krankheiten.

Du kannst Manuka wie heimischen Honig verwenden, ob pur gelöffelt, als Brotaufstrich oder zum Süßen von Getränken. Aber Achtung: die enthaltenen Enzyme sind hitzeempfindlich. Erwärme den Honig nicht über 40° Celsius. 

VACHERIN FRIBOURGEOIS

Der Kanton Fribourg ist bekannt für das Handwerk der Käseproduktion. Kein anderer Käse in der Region hat eine crèmigere Konsistenz und einen angenehmeren Geschmack als der Vacherin.

 

Er ist ein wahrer Alleskönner. Er kann nicht nur Herdöpfel und Brot umwickeln, sondern auch in einem Apfel mit Mandeln gebacken werden.

 

Für traditionelle Köche:  als Grundzutat verleiht der Vacherin dem „Fondue Moitié-Moitié“ (Gruyère und Vacherin) den perfekten Geschmack. Vergiss nicht, auch viel Bio-Kirsch reinzuschmuggeln. 

MUSIK IM WIPKINGEN

Am Freitag 13.9 um 20:30 Uhr spielen bei uns in Wipkingen vier Jungs aus dem Quartier. Smools nennen sie sich. Auf ihrer "A little more romance, godammit!"-Tour packen sie die Energie des Rock n Roll und die Attitüde des Punk in ein akustisches Äusseres und heizen bei uns so richtig ein.

TEASECCO

Es ist die Zeit, mit einem Glas anzustossen und dies vielleicht mit einem alkoholfreien Schaumwein.
 Ein unkomplizierter Bio-Schaumwein mit feinherben, fruchtsäurebetonten, tanninreichen und hocharomatischen Geschmack und erinnert an einen Prosecco.
 
Die indischen Teegärten, die Heimat des Demeters zertifizierten Darjeeling Grüntees bilden, sind Bio- und Fairtrade zertifiziert. Dabei steht das Wohlergehen der Teearbeiter und Pflückerinnen in besonderem Fokus.
 
Lasst euch von einer überraschend neuen Harmonie begeistern - in der Nase sowie am Gaumen.

DE RIT KICHERERBSENCHIPS

Unser Knabber-Tipp für  2019: Herrlich locker-knusprige Kichererbsen-Chips von De Rit aus aromatischen Kichererbsen nach kontrolliertem biologischen Anbau. Mit 30% weniger gesättigten Fettsäuren als herkömmliche Kartoffelchips und verfeinert mit einer Prise Meersalz, aromatischem Rosmarin oder pikanter Paprika für puren Knabbergenuss.

FARBENFROH

Nicht nur die Bäume, sondern auch die Früchtekörbe glänzen wieder orange. Die Manderindli, dem Samichlaus seine Lieblingsfrüchte, sind wieder da und lassen die herbstlichen Gefühle erst richtig aufleben. Für das Dessert im bunten Garten passen zum Beispiel Mandarinen-Schmandschnitten ausgezeichnet. Wem dies noch kein Begriff ist: Die schmecken so gut wie sie sich anhören. Ausprobieren und Jahreszeit zelebrieren!